Sie befinden sich hier: DBFG e.V. > Empfehlungen und Presse >
Suche

Empfehlungen + Presse


Wenn Sie den DBFG e.V. und die freien Gesundheitsberufe unterstützen möchten, freuen wir uns darüber, wenn Sie uns weiterempfehlen oder über uns berichten. Dies kann z.B. ein Link auf Ihrer Website, eine Info in Ihrem Newsletter, die Auslage von Flyern oder ein Artikel in Ihrem Magazin sein. 

Wir freuen uns auch über Anfragen bzgl. Partnerschaften und Kooperationen, bei denen wir uns gegenseitig empfehlen. 

Nachfolgend einige Textbeispiele, die Sie direkt nutzen können. Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch einen indivuellen Text für Ihre Zielgruppe zusammen. 

Wir glauben, dass eine Netzwerk-Partnerschaft z.B. für folgende Institutionen von beiderseitigem Nutzen ist:

  • Lehrer und Schulen, die in Methoden oder Berufen ausbilden, die (auch) im freien Gesundheitsberuf Anwendung finden
  • Fachverbände, deren Mitglieder im freien Gesundheitsberuf tätig sind
  • Händler von Produkten, die im freien Gesundheitsberuf Anwendung finden (können), wie z.B. Edelsteine, Energieöle, Essenzen, Massagezubehör, Yogazubehör
  • Dienstleister rund um den (freien) Gesundheitsberuf, wie z.B. Unternehmensberater, Existenzgründungsberater, Berufsberater
  • Netzwerker allgemein, die sich für gute Projekte einsetzen.
Für Auslagestellen: Jetzt die neuen aktualisierten Flyer anfordern: info@dbfg.org!
 
 
 
 
DBFG Kurzinfo

Mehr Sicherheit in den freien Gesundheitsberufen

Wer sich im Bereich Entspannung, Körperpflege, Wohlbefinden, Gesundheitsberatung oder Persönlichkeitsentwicklung selbständig macht, gehört zur Berufsgruppe der freien Gesundheitsberufe. Dazu gehören alle gesundheitsbezogenen Anwendungen, die nicht medizinisch sind. Da es für diese Berufsgruppe kein eigenes Berufsgesetz gibt, werden sie als "freie" Gesundheitsberufe bezeichnet. Dennoch gelten auch für die Anwender von Reiki, Wellnessmassagen und Gesundheitsberatung verschiedene Gesetze und Verordnungen.
Da diese Grundlagen in den jeweiligen Berufs- und Methodenausbildungen oft nur ansatzweise vermittelt werden, wurde 2013 der Deutsche Berufsverband für Freie Gesundheitsberufe e.V. geründet. Jeder, der im Bereich der freien Gesundheitsberufe tätig ist, kann Mitglied werden und umfangreiche Beratungsleistungen in Anspruch nehmen.

Der DBFG gibt dort Hilfestellung, wo sie am meisten benötigt wird: beim rechtssicheren Formulieren der eigenen Methoden, des Flyers und der Website, beim Thema Datenschutz, bei Fragen der Praxisführung, bei Steuer- und Versicherungsthemen sowie bei der Existenzgründung. 
Hierfür steht u.a. eine Internetplattform zur Verfügung, die alle relevanten Themen detalliert aufbereitet zur Verfügung stellt.
Für weiterführende Fragen steht das Mitglieder-Forum zur Verfügung, so dass alle Mitglieder von den Antworten des DBFG Beraterteams profitieren können.
Gleichzeitig setzt sich der DBFG dafür ein, das Berufsbild des freien Gesundheitsberufes weiter zu etablieren und bekannt zu machen.
Info, Kontakt und Anmeldung: www.dbfg.org.
DBFG Info 2600 Zeichen

Mehr Sicherheit für die freien Gesundheitsberufe

Wenn man sich selbständig machen möchte, gibt es viel zu beachten. Dies gilt allgemein für die Gesundheitsbranche und ganz speziell für die freien Gesundheitsberufe:

Diese Anwender behandeln keine Krankheiten sondern fördern Gesundheit, Wohlbefinden und/oder Persönlichkeitsentwicklung. Die möglichen Methoden reichen von Körper- und Energiearbeit über Gesundheits- und Ernährungsberatung bis hin zum Coaching oder Unterricht, wie z.B. Yoga oder Rückenschule. All diese Berater und Anwender haben einen großen Anteil an unserem Gesundheitssystem. Diese Berufsgruppe hat jedoch kein eigenes Berufsgesetz und definiert sich nur durch die Abgrenzung zu anderen Berufen, insbesondere dem Heilpraktiker. Für die Ausübenden ist es daher nicht immer leicht, ihren Beruf rechtlich einwandfrei darzustellen. Besonders häufig kommt es zu Übertretungen des Heilmittelwerbegesetzes und indirekt auch des Heilpraktikergesetzes.

Um diese Berufsgruppe optimal unterstützen zu können, wurde 2013 der DBFG gegründet, der Deutsche Berufsverband für Freie Gesundheitsberufe.
Er ist offen für Berufsanwärter, Schüler und Absolventen aller Ausbildungsinstitute und auch für alle Methoden, die in diesem Rahmen Anwendung finden können. Praktizierende der medizinischen Gesundheitsberufe wie Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeut werden nur aufgenommen, wenn sie in den Methoden der freien Gesundheitsberufe ausbilden. Dies dürfte der erste Berufsverband mit dieser Ausrichtung sein.
Der DBFG gibt dort Hilfestellung, wo sie am meisten benötigt wird: beim rechtssicheren Formulieren der eigenen Methoden, des Flyers und der Website, beim Thema Datenschutz, bei Fragen der Praxisführung und der Berufskunde, bei Steuer- und Versicherungsthemen, bei der Existenzgründung und der Unternehmensberatung. 
Auf diese Weise möchte der Verband dazu beitragen, dass die Mitglieder sich voll auf die Anwendung ihrer Methoden konzentrieren können und sich auf der rechtlichen und berufskundlichen Seite sowie der Werbung sicher fühlen können.
Hierfür steht eine Internetplattform zur Verfügung, die alle relevanten Themen fertig aufbereitet zur Verfügung stellt.
Für weitere Fragen steht das Online-Mitglieder-Forum zur Verfügung, bei dem alle Mitglieder von den Antworten profitieren können.
Gleichzeitig setzt sich der DBFG dafür ein, das Berufsbild des freien Gesundheitsberufes weiter zu etablieren.
Die Initiatoren und Vorsitzenden des DBFG sind die Heilpraktiker und Schulleiter Ina Gutsch (Sinzheim) und Stefan Bratzel (Rastatt).

Info und Kontakt: www.dbfg.org.

 

       

Videos
Begrüßung des DBFG
Mitglieder über Uns
Ich bin Mitglied im DBFG...

...weil ich hier berufsrechtlich immer auf dem Laufenden bleibe.
Ninette Julio Barrera, Biopraktikerin

…weil ich hier endlich einen Verband gefunden habe, bei dem die Inhalte stimmen und auch die „Chemie“! 
Cornelia Ehrhardt, Gesundheitsberaterin

...da mir die wertvollen Informationen meine Selbstständigkeit erleichtern.
Heike Topfmeier, Spirituelle Wegbegleiterin

...weil ich hier professionelle Unterstützung für meine Gesundheitspraxis  erhalte.
Olaf Lengwenat, Gesundheitspraktiker

Info & Kontakt

 

DBFG Büro


Tel.: 07221-9438459

Mail: info@dbfg.org

DBFG e.V.
Dr.-Josef-Fischer-Str. 12
76547 Sinzheim (bei Baden-Baden) 

 

Schnellkontakt

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Wenn wir Sie persönlich mit Ihrem Namen ansprechen dürfen, geben Sie uns bitte auch Ihren Namen an.





Hinweis zum Datenschutz:

Wenn Sie das Kontaktformular ausfüllen und "absenden" (übermitteln), erkären Sie sich damit einverstanden, dass wir die von Ihnen angegebenen Daten speichern und ausschließlich dazu verwenden, um Ihnen zu antworten und/oder die gewünschten Informationen zukommen zu lassen.
Ihre Daten werden uns über den deutschen Provider Domainfactory übermittelt, der unsere Website hostet.
Über Ihre Rechte in diesem Zusammenhang (z.B. Auskunftsrecht, Löschungsrecht) informiert Sie unsere Datenschutzerklärung. (Der zweite Reiter.)